Buschhausen am Aaper Wald in Düsseldorf

Anzeige

[Werbung]

Rein zufällig hätten wir den Weg in das Restaurant Buschhausen am Aaper Wald  wohl eher nicht gefunden.

Ich hatte aber vor Kurzem die Wiederholung einer Düsseldorfer Woche von „Mein Lokal, Dein Lokal“ gesehen und bin so auf diese Location gestoßen.

Wir hatten an einem Samstag Abend einen Tisch reserviert, hätten aber wohl auch ohne Reservierung ein Plätzchen auf der Terrasse ergattern können. Verlassen kann man sich darauf aber natürlich nie.

Buschhausen am Aaper Wald

Die Lage ist nicht ganz so idyllisch, wie wir eigentlich vermutet hätten. Das Restaurant liegt zwar in Sichtweite des Aaper Waldes, aber auch direkt an einer Straßenbahnhaltestelle. Im Laufe des Abends haben wir allerdings festgestellt, dass diese in keinster Weise störend war.

Direkt nach dem Eintreffen wurden wir in Empfang genommen und zu unserem Tisch begleitet.

Schnell konnten wir unsere Getränkebestellung aufgeben. Die Speisekarte haben wir jedoch erst auf Nachfrage erhalten, als unsere Getränke kamen. Ansonsten war der Service sehr nett und aufmerksam.

Hier bekommt man auch das Füchschen Alt, welches ebenfalls aus Düsseldorf stammt.

Trotz des Backgrounds des Chefs, findet man auf der Karte keine typische Balkanküche, sondern eher gutbürgerliche deutsche Gerichte.

Wir wurden schnell fündig und waren sehr gespannt. Einen Gruß aus der Küche gab es übrigens nicht. Schade 😉

Ich hatte mich für den hausgebeizten Lachs mit Rösti, Sahnemeerrettich und Salat entschieden.

Buschhausen am Aaper Wald

Der Lachs war super lecker, der Rösti knusprig und der Sahnemeerrettich nicht zu scharf.

Schatzi hat sein geliebtes Rumpsteak mit Bratkartoffeln und Salat gewählt. Eine Pfeffersoße hat er extra dazu bestellt.

Buschhausen am Aaper Wald

Leider war er nicht so zufrieden wie ich. Das Steak war etwas flach und die bestellte Garstufe medium war eher medium well bis well done. Auch die Qualität hat ihn nicht überzeugt und er musste etliche Sehnen an den Tellerrand legen.

Natürlich hätten wir das direkt reklamieren können, zumal wir gefragt wurden, ob alles in Ordnung ist. Wir haben das allerdings erst im Laufe des Essens so richtig festgestellt.

Die Pfeffersoße war sehr lecker, allerdings fischten wir 2 große Lorbeerblätter aus der kleinen Sauciere. Das zeigt zwar, dass die Soße hausgemacht ist, hat beim Gast aber eigentlich nichts verloren.

Der Salat war bei uns beiden sehr großzügig gestaltet, wir fanden ihn jedoch ziemlich geschmacksneutral. Hier hätten wir uns ein schönes Dressing gewünscht.

Die Portionen waren ausreichend und wir sind absolut satt geworden. Preislich liegen die Speisen im Normalbereich.

Wenn das Wetter es nicht zulässt, dass man auf der Terrasse sitzt, bietet auch der Innenbereich ein sehr schönes Ambiente.

Der Abend hier war sehr gemütlich, unser neues Lieblingslokal wird es aber wohl eher nicht werden.

Hier findet ihr das Buschhausen am Aaper Wald:

Oberrather Str. 71

40472 Düsseldorf

Website

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.