[Werbung]

Der Archäologische Park in Xanten stand beim Limesfest ganz im Zeichen der römischen Zeit.

Limesfest im Archäologischen Park Xanten

Wenn mich jemand vor ein paar Monaten gefragt hätte, was der Limes ist, hätte ich die Frage wahrscheinlich nicht beantworten können.

Ich höre allerdings täglich Lokalradio und dort war dieses Thema recht präsent.

Das UNESCO-Welterbekomitee hat im Juli 2021 das Gebiet der römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana als Bestandteil der „Grenzen des Römischen Reichs – Niedergermanischer Limes“ ins Erbe der Menschheit aufgenommen.

Limesfest im Archäologischen Park Xanten

Zu diesem Anlass fand nun nicht nur das Fest statt, es ist auch eine Sonderausstellung zum Thema „Roms fließende Grenzen – Der Limes am Niederrhein“ eröffnet worden.

Hierzu berichten wir euch aber in einem weiteren Artikel. Das Thema und die Ausstellung ist wirklich mega umfangreich und interessant.

Limesfest im Archäologischen Park Xanten

Beim Limesfest im APX stellten etwa 150 Akteure ihr Können unter Beweis und das in unterschiedlichen Aktionen.

In stilechter Gewandung haben wir einen Einblick in Exerzier- und Schießübungen mit Katapulten erhalten.

Auch Präsentationen von Reitern haben nicht gefehlt, auch wenn wir diese Vorführung leider verpasst haben. Die Pferde waren dennoch äußerst prächtig und wir waren erstaunt, wie ruhig sie waren.

Die Zelte waren ebenfalls einen Blick wert. Hier haben wir auch die ein oder anderen Kuriositäten entdeckt.

Alle Akteure waren wirklich mega nett und sehr bemüht uns die Lebensweise der Römer und teilweise auch der Germanen näher zu bringen. Man ist leicht ins Gespräch gekommen und mit tollen Infos wieder gegangen.

Limesfest im Archäologischen Park Xanten

Eine Sache gab es jedoch, wo wir total enttäuscht drüber waren. Das kulinarische Angebot war weder stilecht, noch sonderlich ansprechend.

Es gab Currywurst mit Pommes, Currywurst ohne Pommes, nur Pommes oder auch Bratwurst im Brötchen.

Wir hatten echt Hunger und da fiel die Wahl dann notgedrungen auf Currywurst mit Pommes und Majo.

Auch bei den Getränken gab es leider keine große Auswahl. Bier oder Softdrinks. Eigentlich ist doch bekannt, dass Römer mit Bier gar nichts anfangen konnten und eigentlich nur Wein tranken. Wir haben uns dann zu den Germanen gesellt und den Gerstensaft verköstigt 😉

Ich finde das sooooo extrem Schade, dass bei diesem Fest die Kulinarik überhaupt gar keinen Stellenwert eingenommen hat. Wein oder auch selbstgebackenes Brot hätten wir uns echt gewünscht.

Der Tag im Archäologischen Park Xanten war dennoch sehr schön und wir haben uns auf dem weiträumigen Gelände wirklich über Stunden aufgehalten.

Heute könnt ihr das Fest übrigens noch bis 18 Uhr besuchen und es ist für Erwachsene und Kinder sicherlich gleichermaßen interessant.

Wir hatten gestern noch Glück mit dem Wetter, heute sieht es leider nicht so gut aus. Ich drücke die Daumen, dass es sich im Laufe des Tages vielleicht noch etwas beruhigt.

Hier findet ihr das Limesfest:

Am Rheintor

46509 Xanten

Website

Anzeige

2 Replies to “Limesfest im Archäologischen Park Xanten”

  1. Danke für den schönen Artikel. Der APX ist immer eine Reise wert.
    Wir haben es auch trotz Regen, Sturm, Sturm und Regen genoßen. Unsere Verpflegung war nur stilechter: Linseneintopf und Honigwein.
    Liebe Grüße von den Rhein-Weser-Germanen aus dem gaaaanz tiefen Westen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.