Auerbachskeller – Restaurant in Wesel

Anzeige

[Werbung]

Das Restaurant Auerbachskeller in Wesel befindet sich natürlich im Untergeschoss des Gebäudes, alles andere wäre auch komisch 😀

Auerbachskeller

Die Räumlichkeiten sind nur über eine Treppe zu erreichen.

Im der warmen Jahreszeit kann man es sich aber auch auf der Außenterrasse im oberen Bereich gemütlich machen.

Der „originale“ Auerbachs Keller befindet sich übrigens eigentlich in Leipzig und die Geschichte dieses Traditionshauses geht bis ins Jahr 1525 zurück.

Die Weinstube wird sogar in Goethes Faust erwähnt und der reich verzierte, historischen Keller ist noch heute äußerst beliebt.

In Wesel muss man bei dem Ambiente einige Abstriche im Vergleich zu Leipzig machen, auch wenn es hier ebenfalls mit viel Liebe eingerichtet wurde.

Ich frage mich aber wirklich, wie dieses Lokal zu seinem Namen kam, denn außer der Lage im Keller haben die beiden Gaststätten eigentlich keinerlei Gemeinsamkeiten.

Während in Leipzig sächsische Spezialitäten und Weine angeboten werden, findet man in Wesel vorwiegend Balkanküche, aber auch internationale Gerichte auf der Speisekarte.

Wir hatten vorher reserviert, mit etwas Glück hätten wir aber eventuell auch spontan noch einen Platz ergattert.

Der Empfang war super freundlich und wir wurden an unseren Tisch begleitet.

Schnell konnten wir unsere Speisekarten in den Händen halten und unsere Getränkebestellung aufgeben. Auf der Karte wurden wir schnell fündig.

Schatzi hat sich für den Pfefferteller entschieden, ich habe die Fischplatte gewählt. Das Austauschen von Beilagen war gar kein Problem.

Das Lokal war recht voll und wir finden es immer toll, wenn die Wartezeit mit einem Gruß aus der Küche verkürzt wird. Den gab es hier aber leider nicht, nur der Salat zum Pfefferteller kam bereits vorher.

Das warten hat sich jedoch gelohnt, denn beide Gerichte waren wirklich köstlich.

Alles war auf den Punkt gegart und super lecker gewürzt.

Die Pfeffersoße hatte ordentlich Bums, aber Schatzi mag das sehr gerne.

Meine dalmatischen Kartoffeln, auch Blitva genannt, dufteten nach Urlaub und schmeckten auch genau so.

Wir fanden die Preise in Ordnung und die Portionen waren für uns mehr als ausreichend.

Neben dem Essen ist auch der Service sehr positiv zu bewerten. Immer wieder wurde geschaut, ob wir etwas benötigen und leere Gläser wurden stets zeitnah bemerkt.

Wir hatten auf jeden Fall einen schönen Abend hier im Restaurant und kommen gerne nochmal wieder.

Hier findet ihr den Auerbachskeller:

Jahnstraße 19

46485 Wesel

Website

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert