Krefelder Weihnachtscircus des Circus Probst

Anzeige

[Werbung]

Es ist mittlerweile der 10. Krefelder Weihnachtscircus des Circus Probst und somit ein Jubiläumsjahr.

Vom 22. Dezember 2023 bis zum 07. Januar 2024 findet die Show „Celebration“ auf dem Sprödentalplatz in Krefeld statt.

Schon von der Straße aus, sieht das beleuchtete Zelt sehr imposant aus.

Krefelder Weihnachtscircus des Circus Probst

Draußen stürmte und regnete es. Davon war im Inneren jedoch rein gar nichts mehr zu spüren.

Der Duft von Popcorn strömte durch das Vorzelt und die vielen gastronomischen Angebote erinnerten an einen kleinen Weihnachtsmarkt. Super schön.

Krefelder Weihnachtscircus des Circus Probst

Wir haben uns ein wenig gestärkt und haben dann die heiligen Hallen betreten.

Das Zelt ist beheizt und wir konnten es uns richtig gemütlich machen.

Als Moderatorin führte uns Nicole Elisabeth Lehmann durch den Abend.

Die charmante Sängerin wurde oftmals von den nicht minder attraktiven Showgirls aus der Ukraine begleitet.

Krefelder Weihnachtscircus des Circus Probst

Gemeinsam verliehen sie der Show einen besonderen Charakter.

Es gab übrigens auch durchweg Live-Musik durch ein 6-köpfiges Orchester. Das Circus Probst-Orchester – ebenfalls aus der Ukraine – begleitete die Acts stimmungsvoll.

Die Artisten sind international und sehr hochkarätig.

Ryebyeka ist eine Meisterin der Kontorsion. Kraft und Körperbeherrschung zeichneten ihren Act aus.

Diana Yashnichenko beherrschte den Quick-Change und auch ein Talent zur Verpackungskunst perfekt.

Mit ihren Reifen konnte sie ebenfalls überzeugen. Beide Nummern waren wirklich Klasse.

Rudi Brukson und Irina Skuratova stammen aus Italien und wir durften sie mehrfach am Abend bewundern.

Bei dem Paar blieb wirklich kein Auge trocken, vor allen Dingen, als das Publikum noch involviert wurde.

Das Talent oft im Blut liegt, beweisen ihre beiden Kinder.

Elena Brukson verzauberte uns mit ihrer Luftakrobatik.

Ihr Bruder Rico Brukson zeigte, dass Tennisschläger nicht nur auf einen Tennisplatz gehören.

Fast wie eine Familie ist sicherlich auch die Truppe Suba aus der Mongolei.

Ihre Darbietung am Schleuderbrett war absolut fantastisch.

Krefelder Weihnachtscircus des Circus Probst

Auch am Springseil bewiesen sie Kraft und Zusammenspiel.

Ikarische Spiele gehören tatsächlich auch zu ihrem Repertoire.

Ebenfalls familiär dürfte es bei der Truppe Torres aus Kolumbien zugehen. Diese Gruppe ist geprägt von Wagemut.

Zuerst sahen wir sie am Hochseil.

Dann ging es für 2 Crew-Mitglieder ins und auf das Todesrad.

Krefelder Weihnachtscircus des Circus Probst

Zum krönenden Abschluss durften wir einige von ihnen als Torres Riders in der Stahlkugel „Globe of Speed“ bestaunen.

Wir sehen ja viele solcher Shows, eine solche Motorrad-Vorführung nun jedoch zum ersten Mal.

Wahnsinn, uns blieb der Atem fast stehen. Es ist auch gar nicht so laut, wie man zuerst vielleicht vermuten könnte.

Krefelder Weihnachtscircus des Circus Probst

Der Act war sehr schwer zu fotografieren, das muss man einfach live erlebt haben.

Vor uns saß eine Familie mit mehren Kindern und es war wunderbar dem Nachwuchs bei seiner Begeisterung zuzusehen. Dieser Weihnachtscircus eignet sich absolut für die ganze Familie.

Musik, Tanz, Comedy, Artistik… hier wird alles vereint.

Die Show fing um 19.30 Uhr an und mit Pause endete sie um etwa 22.15 Uhr. Wir hatten gar nicht damit gerechnet, dass das Programm so extrem umfangreich ist,.

Die Zeit verging jedoch wie im Flug und auch die Kinder waren bis zum Schluss voll mit dabei.

In der Pause und auch am Ende der Vorstellung kann man etwas Circus für zu Hause kaufen und das bei den Artisten persönlich.

Es war ein toller Abend und wer noch auf den letzten Drücker ein Weihnachtsgeschenk braucht, sollte darüber nachdenken vielleicht Karten zu kaufen 😉

Aus unserer Sicht lohnt sich ein Besuch total.

Hier findet ihr den Krefelder Weihnachtscircus:

Sprödentalplatz

Uerdinger Strasse

47799 Krefeld

Website

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert