[Werbung]

Das Niederrheinische Freilichtmuseum bringt uns das Leben in früher Zeiten am Niederrhein anschaulich näher.

Auf den Hofanlagen erfährt man, wie hier in früherer Zeit gelebt, gewohnt und auch gearbeitet wurde.

Ins Navi gebt ihr am besten die Adresse Stadionstraße 145, 47929 Grefrath ein. So kommt ihr zu einem großen, kostenlosen Parkplatz und direkt zum Eingang des Museums.

Niederrheinische Freilichtmuseum in Grefrath

Ich mag Freilichtmuseen total gerne und war schon ganz gespannt.

Direkt nach dem Eintritt gibt es einen tollen Spielplatz und Schatzi hatte schon Sorge, dass dieser Ort nur etwas für Kinder sein könnte.

Niederrheinische Freilichtmuseum in Grefrath

Schnell wurde er aber vom Gegenteil überzeugt.

Ein Schild wies uns den Weg zu den verschiedensten Gebäuden auf dem Gelände.

Eins der Highlights war das Spielzeugmuseum.

Das ist natürlich schon etwas für Kinder. Für uns Erwachsene war die Zeitreise durch drei Jahrhunderte des Spielens aber auch durchaus interessant.

Wenn ihr hier seid, solltet ihr das Museum unbedingt auch besichtigen.

Dann haben wir das Freigeländer weiter erkundet.

Überall stehen kleine Fachwerkhäuser, die begehbar sind. Hier hat man einen Einblick in verschiedene Handwerke.

Dies ist nur eins der vielen Häuschen.

Der Blick in die damalige Zeit war wirklich super interessant.

Die Dorenburg war für uns ein weiteres Highlight auf dem Gelände. Die Geschichte dieser alten Wasserburg lässt sich sogar bis ins Jahr 1326 zurückverfolgen.

Niederrheinische Freilichtmuseum in Grefrath

In der Burg gibt es sogar ein Standesamt und die gesamte Kulisse fanden wir richtig Klasse für eine Hochzeit.

Neben einer ständigen Ausstellung in den Räumen der Dorenburg…

…gibt es momentan auch eine Sonderausstellung zur Kulturgeschichte der Postkarte.

Wir haben den Besuch im Freilichtmuseum auf jeden Fall genossen.

Überall gibt es tolle Dinge zu erkunden. Wenn man denkt, dass man nun alles gesehen hat, sieht man das nächste Häuschen, wo man noch nicht war.

Das Gelände ist sehr weitläufig und man kann hier wirklich den ganzen Tag verbringen.

Stärken kann man sich übrigens in der Museumsgaststätte Pannekookehuus.

Niederrheinische Freilichtmuseum in Grefrath

Dieser Ort ist absolut etwas für die ganze Familie. Erwachse und Kinder kommen gleichermaßen auf ihre Kosten und sogar der Familienhund ist willkommen, sofern er an der Leine geführt wird.

Tiere sind hier sowieso auch ein großes Thema. Gänse, Hühner, Esel, Pferde und sogar Bienenstöcke haben hier ein Zuhause gefunden.

Als der Hahn seine Hennen dann zum Abendessen rief, wussten wir, dass es für uns Zeit war zu gehen.

Niederrheinische Freilichtmuseum in Grefrath

Wir können euch einen Besuch wirklich ans Herz legen. Das Freigelände ist einfach wundervoll und man kann hier so viel entdecken und lernen.

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie schwer es für uns manchmal ist, eine Auswahl an Fotos zu treffen.

Wir haben hier so viele tolle Bilder gemacht, können euch aber natürlich nur einen kleinen Teil davon zeigen. Schaut einfach selbst mal vorbei und lasst euch in die Vergangenheit entführen.

Hier findet ihr das niederrheinische Freilichtmuseum:

Am Freilichtmuseum 1

47929 Grefrath

Website

Diesen und ganz viele weitere Tipps für Unternehmungen am Niederrhein findet ihr übrigens auch beim Niederrhein-Tourismus.

Anzeige

One Reply to “Das Niederrheinische Freilichtmuseum in Grefrath”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.