Zeloh – auf dem Zechengelände in Dinslaken Lohberg

[Werbung]

Seitdem das Zeloh auf dem Zechengelände in Dinslaken Lohberg eröffnet hat, wollten hier schon vorbei schauen.

Erst war es die Zeit, dann Corona, dann ein Besuch mitten in der Woche, der dies bisher verhindert hat.

Das Restaurant hat wohl nur von Freitag bis Sonntag geöffnet. An einem Mittwoch standen wir daher vor geschlossenen Türen. Ein Blick auf die Öffnungszeiten ist manchmal von Vorteil^^

Zeloh

Wir sind nun an einem Sonntag gegen 16.30 Uhr im Zeloh eingekehrt und wollten uns quer durch das Angebot probieren.

Die Außenterrasse war ganz gemütlich und es waren ausreichend Plätze frei.

Nach einiger Zeit wurden wir dann auch bedient, mit der Frage, ob wir schon ausgesucht hätten. Hätten wir theoretisch gerne, aber ohne Speisekarte ging das leider nicht.

Wir haben dann mit 4 Personen eine einzige Speisekarte erhalten. Entsprechend lange dauerte es dann auch, bis jeder etwas passendes gefunden hat, obwohl das Angebot recht überschaubar war.

Ich wollte mir im Restaurant die Kuchenauswahl anschauen. Das war jedoch nicht möglich, da der Kuchen in der Küche lagerte. So wurde mir mündlich mitgeteilt, was es an Kuchen so gab.

Unsere Getränke kamen dann relativ schnell. Auch mein Eiskaffee und Schatzis Birnen-Walnuss-Kuchen ließen nicht lange auf sich warten. Milch und Zucker zum Kaffee gab es leider erst auf Nachfrage.

Der Eiskaffee war sehr lecker und nicht zu süß.

Zeloh

Auch der hausgemachte Kuchen schmeckte frisch und war okay.

Zeloh

Wir waren mit unserem Essen schon längst fertig, da waren die Kartoffelchips unseres Nachwuchses noch immer nicht da.

Wenn wir eins richtig blöd finden, dann ist es, wenn ein gemeinsamer Tisch die Bestellung zu völlig unterschiedlichen Zeiten bekommt.

Das ist sowas von ungemütlich für alle Beteiligten und wir waren echt genervt.

Es wurde uns zwar angeboten, dass wir die Kartoffelchips stornieren könnten, aber unser Nachwuchs hatte Hunger. Wir sind ja nicht hierhin gekommen, damit wir dann woanders noch essen gehen.

Die Chefin kam dann persönlich an unseren Tisch und erklärte, dass alle Gerichte frisch zubereitet werden und daher manchmal etwas länger dauern können. Das war zwar super nett und sehr sympatisch, machte die Sache aber dennoch irgendwie nicht besser.

Immerhin handelte es sich hier „nur“ um Kartoffelchips und nicht um ein Sternemenü. Noch dazu waren wirklich wenig Tische besetzt, so dass die Küche eigentlich nicht hätte überlastet sein können.

Irgendwann kam die Bestellung unserer Jugend dann ja auch tatsächlich an unserem Tisch an.

Die Chips waren okay, wenn auch der Bräunungsgrad der einzelnen Chips äußerst unterschiedlich ausgefallen war. Der Salsa-Dip, der dazu gereicht wurde, war absolut lecker und die Menge super ausreichend.

 

Unsere Esra schaffte ihre Portion nicht einmal annähernd und  wollte sich den Rest ihres Essens einpacken lassen. So richtig üblich schien dies hier nicht zu sein, denn außer Alufolie gab es nichts, worin man Reste einpacken konnte.

Ich muss wirklich sagen, dass wir mit mega hohen Erwartungen hierhin gekommen waren und leider total enttäuscht wieder nach Hause gefahren sind.

Gerade im Bereich Service hätten wir von dieser Location weitaus mehr erwartet.

Essen würden wir hier nicht noch einmal, dafür war uns die Wartezeit bei einem fast leeren Restaurant schon viel zu lang.

Die Lage des Lokals finden wir jedoch absolut top und auch die Terrasse ist sehr gemütlich. Ein Bier – gemeinsam mit Freunden – würden wir hier jederzeit wieder trinken.

Bist Du hier bereits gewesen? Wie waren Deine Erfahrungen?

Hier findet ihr das Zeloh:

Energiering 9

46537 Dinslaken

Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.