Bismarckturm Bochum – im Stadtpark

Anzeige
[Werbung]

Den Bismarckturm Bochum haben wir zufällig vom Tierpark + Fossilium aus entdeckt.

Er grenzt unmittelbar daran und eigentlich gibt es auch einen Ausgang zum Stadtpark. In Zeiten von Corona muss man jedoch manchmal ein wenig länger laufen, um zum Ziel zu gelangen, weil manche Ausgänge gesperrt sind.

Insgesamt gab es tatsächlich mal 240 solcher Türme. Davon stehen weltweit derzeit noch etwa 174 und 146 allein in Deutschland.

Der Bismarckturm in Bochum wurde 1910 eingeweiht und ist wie alle diese Türme natürlich dem Reichskanzler Otto von Bismarck gewidmet.

Mit 33 Metern ist er der höchste in NRW, bietet und von der Plattform aus, hat man eine tolle Rundumsicht auf die Stadt und die Region.

Leider ist er nicht begehbar gewesen, als wir dort waren. Das war echt super Schade. Das Gebäude war allerdings auch ohne eine Innenbesichtigung einen Besuch wert und ist äußerst imposant.

Bismarckturm Bochum

Den zweiten Weltkrieg hat das Denkmal fast unbeschadet überstanden und steht nun unter Denkmalschutz.

Die Feuerschale, die eigentlich auf der Turmspitze steht, findet man mittlerweile jedoch aus statischen Gründen neben dem Gebäude. Diese wurde früher an Ehrentagen von Bismarck entzündet.

Das ist der erste Bismarckturm, den wir bisher bewusst entdeckt haben. So ein bisschen schäme ich mich ja schon dafür 😀

Wir werden aber zukünftig auf jeden Fall verstärkt darauf achten, ob wir noch weitere auf unseren Ausflügen erkunden können.

Allein in NRW gibt es übrigens ganze 31 Türme und ist damit wohl das Bundesland, mit den meisten Bismarcktürmen.

Wir hätten ihn super gerne auch von Innen besichtigt, die Ausstellung besucht und die Aussicht genossen. Vielleicht klappt es ja zu einem anderen Zeitpunkt.

Informiert euch am besten direkt auf der Website, wann eine Besichtigung wieder möglich ist.

Hier findet ihr den Bismarckturm Bochum:

Bergstraße/Klinikstraße

44787 Bochum

Website

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.